Jordanien/

Jordanien Rundreise & Baden

z.B. 11 Nächte, Halbpension


Dieses Angebot ist nur über unser Callcenter buchbar.
01 589 55 569

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken


• 


Flug mit Royal Jordanian nach Amman und von Aqaba zurück (Umsteigeverbindung)


• 


Rundreise im Reisebus (lt. Reiseverlauf)


• 


6 Nächte im Doppelzimmer in 4-Sterne Hotels inkl. Halbpension


• 


1 Zeltübernachtung & 2-stündige Jeep Tour im Wadi Rum


• 


4 Nächte Badeaufenthalt in Aqaba im Swiss-Belresort Tala Bay Aqaba***** inkl. Halbpension


• 


Kurzer Pferderitt in Petra, Eintrittsgelder lt. Programm


• 


Visum


• 


Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort


• 


PENNY Reisen Preisgarantie


Hotelinformationen

Ihr Reisezeitraum:

Termine/Preise 2017 pro Person in € bei Flug ab Wien

7 Nächte Rundreise & 4 Nächte Baden

13.9., 4.10., 18.10., 8.11. 1.299.-


Ihr Reiseziel

Freuen Sie sich auf einen kulturellen Streifzug durch Jordanien, einem traditionsreichen Land! Auf dieser Rundreise erleben Sie die historische Stadt Amman, das UNESCO-Weltkulturerbe Wadi Rum und weitere unzählige Kulturstätten. Lassen Sie sich in eine einzigartige und vielfältige Welt entführen, in dem die Geschichte ebenso lebendig ist wie die Gegenwart. Entdecken Sie das faszinierende Königreich Jordanien mit seinen unterschiedlichen Facetten. Erleben Sie ein junges Land mit alter Geschichte, die noch heute in gut erhaltenen Ruinenstätten weiterlebt. Die imposante Felsenstadt Petra, goldene Wüstenlandschaften, kulturelle Schätze und der Geruch des salzigen Wassers des Toten Meeres werden Sie begeistern.


Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Amman

Nach Ankunft am Flughafen werden Sie vor der Passkontrolle von der Agentur Hussam Tours empfangen, die Ihnen bei der Erledigung aller Einreiseformalitäten behilflich ist. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Amman. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne Hotel in Amman.

2. Tag: Amman – Totes Meer

Nach dem Frühstück beginnt der Tag in Amman, der Hauptstadt Jordaniens. Sie präsentiert sich als faszinierende Stadt voller Kontraste – eine perfekte Mischung aus Alt und Neu, inmitten einer hügeligen Landschaft mit der Wüste auf der einen Seite und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen.

Im Rahmen einer Stadtrundfahrt besuchen Sie das alte und neue Amman und besichtigen die Zitadelle mit dem Archäologischen Museum sowie das guterhaltene Römische Theater. Es wurden bei verschiedenen Ausgrabungen zahlreiche römische, byzantinische und frühislamische Gegenstände sichergestellt, die Ausgrabungen sind bisher noch nicht abgeschlossen. Zu den wichtigen Bauwerken gehören der Herkulestempel, Palastkomplex sowie die Byzantinische Kirche. Das Römische Theater wurde ca. 151 n. Chr. erbaut und bot rund 6000 Zuschauern Platz. Es wurde zu Teilen restauriert und wird heute wieder für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Danach geht es weiter zum Toten Meer, das 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegt und damit die tiefste Stelle der Erde ist. Der Legende nach, lagen dort die fünf biblischen Städte: Sodom, Gomorrha, Adma, Zebojim und Zoar. Im Osten ist das Tote Meer von Bergen umgeben und im Westen liegen die sanften Hügel Jerusalems, deren Schönheit fast unwirklich erscheint. Heute ist die Gegend dünn besiedelt und ruhig. Da die Landschaft zum größten Teil seit dem Altertum unverändert geblieben ist, stellt sie eine beliebte Ausflugsgegend dar.

Genießen Sie das einmalige Badeerlebnis in dem stark salz- und mineralhaltigen Wasser, in dem Sie nicht untergehen können. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne Hotel in Amman.

3. Tag: Amman – Jerash – Ajloun

Nachdem Sie sich gestärkt haben, starten Sie Ihre Fahrt zur etwa 45 km außerhalb von Amman gelegenen Stadt Jerash, ein Favorit auf der Liste der Lieblingsplätze in Jordanien. Jerash ist seit über 6.500 Jahren durchgehend bewohnt. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt unter römischer Herrschaft, und der Ort gilt heute allgemein als eine der weltweit am besten erhaltenen römischen Provinzstädte. Nachdem es Jahrhunderte lang unter dem Wüstensand begraben war, wurde sie in den letzten 70 Jahren freigelegt und wiederhergestellt. Jerash ist ein großartiges Beispiel für die groß angelegten, formellen römischen Provinzsiedlungen, die über den gesamten Nahen Osten verstreut waren.

Anschließend geht es weiter nach Ajloun. Die Wunder der Natur und das Genie der arabischen Militärarchitektur aus dem Mittelalter haben dem Norden Jordaniens zwei der wichtigsten ökologischen und historischen Attraktion im Nahen Osten gegeben: die weitläufigen Kiefernwälder in der Region von Ajloun-Dibeen und die hoch aufragende arabisch-islamische Festung von Ajloun, mit deren Hilfe vor 800 Jahren die Kreuzritter besiegt werden konnten. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne in Amman.

4. Tag: Amman – Berg Nebo – Madaba – Königstraße – Shobak – Petra

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf Entdeckungstour und erleben dabei einige faszinierende Orte. Zuerst geht es zum Berg Nebo, jenem Ort, an dem Moses beerdigt wurde und dem am meisten verehrten heiligen Ort in Jordanien. Vom Gipfel des Berges aus kann man, wie damals Moses, ein weites Panorama bestaunen, das sich vom Jordantal und dem Toten Meer über Jericho bis nach Jerusalem erstreckt und das häufig als das „Heilige Land“ bezeichnet wird. Seit Jahrhunderten ist der Berg eine christliche Pilgerstätte. Schon im späten 4. Jhdt. wurde auf dem Nebo die erste Kirche gebaut, um den Todesort Moses zu markieren.

Die Reise führt Sie weiter in den Ort Madaba, einem der unvergleichlichsten Orte im Heiligen Land. In der sogenannten „Stadt der Mosaike‘‘ gibt es viel zu erkunden, wie z.B. die in der modernen griechisch-orthodoxen Kirche St. George befindlichen byzantinischen Mosaikkarte aus dem 6. Jhd. Sie stellt Jerusalem und zahlreiche andere heilige Stätten dar. Das im Urzustand 25x5 Meter große Mosaik besteht aus zwei Millionen Steinen. Die Karte zeigt Hügel und Täler, Dörfer und Städte bis hin zum Nildelta.

Anschließend geht es nach Shobak. Ein einsames Zeugnis der glorreichen Kreuzzüge ist die eine knappe Stunde nördlich von Petra gelegene Burg Shobeq. Das früher als „Mons Regalis„ (Königsberg) bezeichnete Shobeq stammt aus derselben turbulenten Epoche wie Kerak. Es thront auf der Seite eines Berges, mit darunter liegendem Hain aus Obstbäumen. Trotz der Vorsichtsmaßnahmen des Erbauers fiel die Festung 75 Jahre nach ihrer Erstehung an Saladin. In den Festungsmauern finden sich immer noch die Inschriften seiner stolzen Nachfahren. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne in Amman.

5. Tag: Ganztägige Besichtigung von Petra – Wadi Rum

Am heutigen Tag besichtigen Sie Petra – die wohl faszinierendste Sehenswürdigkeit in Jordanien. Petra ist eins der sieben neuen Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Die Nabatäer, ein emsiges arabisches Volk, schlugen diese riesige Stadt vor über 2000 Jahren in die Sandsteinwände. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide. Diese Routen verbanden China, Indien und den Süden Arabiens. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 m hohen Felswänden, ist das Durchreiten nicht erlaubt. Deshalb werden Sie mit der Pferdekutsche etwa 400 m bis zum Eingang der Schlucht gebracht. Für alte Leute oder jemanden, der schlecht zu Fuß ist, gibt es die Möglichkeit, mit der Kutsche bis zum Schatzhaus zu fahren (nicht inkludiert, vor Ort zu bezahlen).

Als erstes erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh genannt. Es wird vermutet, dass in diesem Schatzhaus Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden - gekrönt von der Urne auf der Spitze. Man vermutet, dass es ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Petra, gibt es das Kloster Al Deir. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor, dass aus 45x50 m großen Gebäuden besteht. Verschiedene Wege und Gefälle führen zu Hunderten von aus dem Fels geschlagenen Gräbern und Tempelfassaden, Grabhallen und Felsreliefs, genug um mehrere Tage lang auf Entdeckungsreise zu gehen. Erleben Sie es selbst! Abendessen und Zeltübernachtung im Wadi Rum Camp in Wadi Rum.

6. Tag: Wadi Rum (ca. 2h Jeep Tour) – Aqaba

Heute steht ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Programm: Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit 1.254 m (Jebal Rum) ihre größte Höhe erreichen, bestehen aus Granit und Sandstein. Der dunklere Granit bildet den Bergsockel, der Sandstein die Gipfel. Den Höhepunkt des Tages bildet eine 2-stündige Jeep Safari. Danach geht es weiter nach Aqaba. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne Hotel in Aqaba.

7. Tag: Aqaba – Tag zur freien Verfügung

Entspannen Sie einfach am Pool oder am Strand des Hotels, oder ergreifen Sie die Möglichkeit, die einmalige Unterwasserwelt in Aqaba beim Tauchen, Schnorcheln oder bei einer Bootsfahrt am Roten Meer inkl. Mittagessen BBQ (ca. 3 Stunden) zu erleben. Abendessen und Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne Hotel in Aqaba.

8. - 11. Tag: Aqaba – Badeverlängerung in Aqaba im Swiss-Belresort Tala Bay Aqaba***** inkl. Halbpension

Gestalten Sie die Tage ganz nach Ihren Wünschen und genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Badehotels.

12. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen Aqaba für Ihren Rückflug nach Wien. Alle Ausreiseformalitäten werden für Sie von Hussam Tours am Flughafen erledigt.


Ihre Hotels

Sie wohnen in 4-Sterne Hotels, die über mind. Rezeption und Doppel- (2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (1 Vollzahler) mit Klimaanlage/Heizung, Haarfön und Bad oder Dusche/WC verfügen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Zelt-Übernachtung im Wadi Rum um eine einfachere Unterkunft handelt.


Für Sie auf Wunsch

Zuschlag pro Person/Aufenthalt:

Einzelzimmer € 450.-


Generelle Hinweise:

• Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten

• Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

• Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr

• Die Namen Ihrer Hotels erfahren Sie vor Ort

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen

• Es gelten gesonderte Stornobedingungen

• Bitte geben Sie bei telefonischer Buchung den Reisecode QJ0101B4 an

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger

• Reisepass, Gültigkeit bei Rückreise mind. 6 Monate

• Touristenvisum (bereits für Sie inkludiert)

• Aktuelle Informationen auf: http://www.bmeia.gv.at

Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich.

Änderungen vorbehalten.

PEN 06/17

WDH MIU 03/17



zum Seitenanfang






 

Newsletter
 

Katalog
 

01 589 55 569

Mo.-Fr. 8-20 Uhr,
Sa. 9-20 Uhr,
So. 10-18 Uhr

(ausgenommen Feiertage)
(zum Festnetztarif)

 

Zu den Anworten